Der 8. März ist Tag der Frau

>Der 8. März ist Tag der Frau

Eigentlich sollte doch jeder Tag der Tag der Frau sein. Frauen sind fantastisch. Sie sind vielfältig, mutig und stark. Einfach einzigartig. Gerade bei der Koordinierung von den verschiedensten Lebensbereichen schaffen sie manchmal sogar das Unmögliche. Und somit weit mehr als die Männerwelt. Das, liebe Leser und Leserinnen, aus der Sicht einer Frau. Doch auch die Männer können dieser Lobrede sicher etwas abgewinnen.

Frau und Sport. Da gibt es (fast) keine Tabus mehr. Hier einige Beispiele von Frauenpower: Die Doppel-Olympiasiegerin Ester Ledecká (Jahrgang 1995) ist eine tschechische Snowboarderin und Skirennläuferin. Sie gewann 2018 in der Ski-Alpin-Disziplin Super-G und dem Snowboard-Wettbewerb Parallel-Riesenslalom Gold. Jeanne Immink (1853-1929) ist Niederländerin und die Begründerin des modernen Frauenbergsteigens. Sie fängt schon früh in ihrem Leben an, die damaligen Konventionen zu brechen. Sie ist es auch, die die Kletterhose einführt und mit ihren Touren im steilen Fels das Bild der Bergsteigerin revolutioniert. Zahra Lari aus Abu Dhabi (Jahrgang 1995) ist die erste Eiskunstläuferin aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, die sich international messen kann. Als praktizierende Muslimin ist sie die erste Eiskunstläuferin, die in einem Hijab antritt. Sie hofft, anderen jungen Frauen als Inspiration zu dienen. Die japanische Bergsteigerin Junko Tabei (1939-2016) bestieg am 16. Mai 1975 als erste Frau den Mount Everest. Zudem war sie 1992 die erste Frau, die die Seven Summits – die höchsten Berge aller sieben Erdteile – bestiegen hatte. Oh Eun-sun (1966, Südkorea) und Edurne Pasaban (1973, Spanien) waren die ersten beiden Frauen, die alle Achttausender bestiegen. Das war im Frühjahr 2010. Die Österreicherin Gerlinde Kaltenbrunner (1970) erreichte diesen Erfolg im August 2011. Sie ist allerdings die erste, der dies ohne zusätzlich mitgeführten Sauerstoff gelang.

Frau und Bergsportbekleidung

Jahrelang zogen unsere weiblichen Bedürfnisse spurlos an der Bergsportindustrie vorüber. In den letzten Jahren machen zum Glück nicht nur Farben oder gelbe Blumen den Unterschied. Frauen, die überall und vor allem am Berg unterwegs sein wollen, können mittlerweile auch bei der Auswahl der Ausrüstung ihren eigenen Weg gehen. Ob Klettergurt, Tourenhose, Trekkingrucksack oder Wanderstöcke… der Sportartikelbereich hat die Frau entdeckt. SPORTLER trägt dem schon von Anfang an Rechnung. Als Frau und selbstverständlich auch als Mann, in unseren Stores und auf unserem Onlineshop geht einem das Herz auf. Bei uns beginnt man zu träumen, zu planen und, ehe man sich versieht, ist sie schon zu spüren: die Freiheit.

Tolle Frauenprodukte findest du in unserem Onlineshop

Onlineshop
Onlineshop

2018-05-08T09:59:03+00:00

Leave A Comment