Du suchst nach der perfekten Destination für deinen Winterurlaub? Egal, ob du auf Action oder Entspannung stehst – in den Alpen ist für jeden etwas dabei.

Beim Wintersport hat jeder seine persönlichen Vorlieben. Einige Menschen bevorzugen ruhige Skigebiete mit einem überschaubaren Pistenangebot, weil sie dort so richtig entspannen können. Andere legen viel Wert auf feucht-fröhliche Apres-Ski-Partys. Egal, was dir besonders am Herzen liegt: In den Alpen wirst du fündig. Wir stellen dir unsere drei Lieblings-Skigebiete vor.

Skigebiete Alpen

Die schönsten Skigebiete in den Alpen. (Foto: REX)

Für Familien: Serfauss-Fiss-Ladis

Das Skigebiet Serfauss-Fiss-Ladis in Tirol ist besonders unter Familien hochbeliebt. Hier gibt es nämlich über 125,000 Quadratmeter Fläche, die nur für kleine Skihaserl reserviert sind. Insgesamt gibt es die Kinderschneealm, den Murmlinpark, und Bertas Kinderland. Dort können Kinder mit viel Spaß das Skifahren erlernen und sich zwischen lebensgroßen Holzspielfiguren mal so richtig im Schnee austoben.

Auch auf dem Rest der Pisten sind viele kleine Überraschungen verteilt; darunter Zauberteppiche, die Fisser Höhlenwelt, ein Adventure Parcours und sogar eine multimediale Erlebnisfahrt, die Bärenpiste.

Falls du mal ganz ohne den Nachwuchs auf Skiern die Piste hinunterrasen möchtest, wird in der Murmlikrippe in Serfauss und in Bertas Kindergarten in Fiss-Ladis professionelle, freundliche Kinderbetreuung angeboten. Und da auch die kleinsten Skifahrer Stärkung brauchen, bietet Serfauss-Fiss-Ladis sogar mehrere Kinderrestaurants an, die speziell auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten sind.

Für atemberaubende Ausblicke: Gröden – Val Gardena

Das Skigebiet Gröden – Val Gardena in den Dolomiten ist für seine unglaublichen Panorama-Ausblicke bekannt. Mit über 1.200km Pisten bieten sich hier Abfahrten für jedes Niveau. Wer sich ein besonders entspannendes Alpin-Erlebnis wünscht, kann beispielsweise die einzigartige Sellaronda erobern. Hier wird in circa sechs Stunden der gewaltige Sellastock umfahren. Die Skirunde erstreckt sich über Gröden hinaus nach Alta Badia, Arabba und ins Fassa-Tal, und bietet rund 35km Skigenuss pur – sowie unzählige Möglichkeiten, atemberaubende Fotos zu schießen.

Für Adrenalin-Junkies: Portes du Soleil

Wer auf Action steht, wird in den Portes du Soleil fündig. Von Abondance bis Val-D’Illiez Les Crosets Champoussin: Das Skigebiet erstreckt sich über ganze 12 Orte in Frankreich und der Schweiz, die du mit einem einzigen Skipass allesamt erkunden kannst. Das heißt im Klartext: 286 Pisten, 196 Liftanlangen, 99 Restaurants und satte 30 Snowparks.

Wer sich auf der Piste an seine Grenzen pushen möchte, kann zum Beispiel dick in Skijacke, Handschuhe und Co eingepackt die anspruchsvolle PDS-Rundfahrt in Angriff nehmen. Dabei werden in einem großen Kreis sämtliche Pisten in Frankreich und der Schweiz befahren. Doch Vorsicht: Wer es nicht rechtzeitig zurück an den Ausgangsort schafft, hängt womöglich über Nacht im falschen Land fest. Außerdem solltest du gerade auf langen Tagestouren deine Haut ausgiebig vor der Kälte schützen.

Bei 30 Snowparks, Boardercross und Ski-Cross-Gebieten hast du die Qual der Wahl. Zu den coolsten Snowparks in Europa zählt ohne Frage ‘The Stash’ in Avoriaz, der speziell von Burton designt wurde und Freestyle-Fans aus ganz Europa anlockt. Hier sind alle Features aus Holz gefertigt, und fügen sich somit nahtlos in die Natur ein. Außerdem kann der anspruchsvolle Park je nach Leistungsniveau in verschiedenen Routen befahren werden – vergiss jedoch deinen Helm nicht! Anschließend geht es für ein wohlverdientes Demi-Peche (Bier mit Pfirsichsirup) in die beliebte Apres-Ski-Bar ‘Happy Hours’, wo besonders Mittwochs die Post abgeht.

Praktischerweise sind die Portes du Soleil außerdem nur eine Autostunde vom Genfer Flughafen entfernt, was sie zum beliebten Urlaubsziel für Skiliebhaber aus ganz Europa macht.

Onlineshop

Hier geht es zur Rad-Abteilung im SPORTLER-Onlineshop!

Onlineshop