Es gibt viele gute Gründe, das Fahrrad stärker in unsere täglichen Wege einzubeziehen. Die Umwelt wird geschont, du sparst Unmengen an Spritkosten und kommst dabei regelmäßig an die frische Luft. Wir zeigen dir, warum das Fahrradfahren überaus gesund ist und warum es sich lohnt, sich viel öfter in den Sattel zu schwingen.

Fahrradfahren ist gesund

Fahrradfahren ist gesund und schont die Umwelt. (Foto: Pixabay)

Wie Fahrradfahren spielend leicht deine Kondition und Kraft steigert

Wer nur wenige Kilometer zur Arbeit fährt, sollte dabei so häufig wie möglich sein Fahrrad einsetzen. Das tägliche kurze Training hat langfristig enorme Auswirkungen auf deine Kondition und Muskelkraft. So kann das Bike einige Gänge ins Fitnessstudio ersetzen. Die stetige moderate Bewegung steigert dabei deine Kondition auf schonende Art und Weise. Die stabilisierende Spannung im Oberkörper und die kräftige Beinarbeit stärken langfristig deine gesamte Muskulatur und beugen so zum Beispiel Rückenbeschwerden vor. Wer auf der Arbeit viel am Computer sitzt, schafft sich dadurch einen gesunden Ausgleich. Auch die Koordinationsfähigkeit wird beim Radfahren trainiert. Das ständige Balancieren in Kombination mit ausdauernder Bewegung ist für das Gehirn effektiver als jedes Gehirnjogging-Programm.

Durch die sportliche Bewältigung des Arbeitsweges ersparst du dir also nicht nur den Zeitaufwand für zusätzliches Training, sondern auch stressige Stunden im Stau. Gerade im Stadtverkehr bringst du den Weg mit dem Fahrrad sogar häufig schneller hinter dich als mit dem Auto. Und mit der richtigen Jacke sind auch kühle und verregnete Tage kein Hindernis mehr. Mit einem Bikecomputer kannst du deine Leistungen und Leistungssteigerungen direkt mitverfolgen und den täglichen Weg zur Arbeit direkt mit einem Erfolg starten.

Gesund und fit dank Fahrrad

All diese sportlichen Erfolge haben natürlich direkte Auswirkungen auf unser Wohlbefinden und unseren gesundheitlichen Zustand. Durch die gute Durchblutung und hohe Sauerstoffzufuhr beim Radfahren wird das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen nebenbei um etwa die Hälfte gesenkt. Wer viel an der frischen Luft ist, bekommt außerdem durch die Sonnenstrahlen (auch bei bewölktem Himmel) eine große Portion Vitamin D, das in der Haut gebildet wird. Dieses Vitamin erfüllt wichtige Funktionen im Körper und ist unter anderem für gesunde Knochen und Muskeln verantwortlich.

Auch für unsere Stimmung spielt Vitamin D eine wichtige Rolle. Wir sind schließlich nicht ohne Grund hellauf begeistert, wenn nach den langen Wintermonaten die ersten warmen Sonnenstrahlen wieder auf unsere Haut fallen. So kann dir dein Fahrrad als echter Stimmungsaufheller und effizienter Gesundheitscoach zur Seite stehen.

Wir empfehlen dir auch unseren Beitrag über „Mit dem Rad zur Arbeit“.

Onlineshop

Eine große Auswahl an Fahrrädern findest du im SPORTLER-Onlineshop!

Onlineshop