SPORTLER bietet eine große Auswahl an Kinderfahrrädern mit guter Qualität und kindgerechter Ausstattung sowie attraktiven Preisen. Doch nach welchen Kriterien soll ein Kinderfahrrad ausgewählt werden? Worauf gilt es zu achten, welche ist die richtige Größe für das Kind? Zur Beantwortung dieser Fragen geben wir im Folgenden wertvolle Tipps.

Kinderfahrräder

Das erste Kinderfahrrad: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Ebenso wie Erwachsene haben auch Kinder individuell verschiedene Interessen und Stärken. Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für das erste Kinderfahrrad kann also nicht pauschal beantwortet werden. Mache Kinder entwickeln sehr schnell ausreichende motorische Fähigkeiten, andere brauchen ein wenig mehr Zeit. In jedem Fall empfiehlt sich zum Einstieg ein Kinder-Laufrad, mit diesem können die Kleinen bereits sehr jung (zweieinhalb bis drei Jahre) erste Erfahrungen auf zwei Rädern machen und der spätere Umstieg auf das erste richtige Kinderfahrrad gelingt erfahrenen Laufradpiloten meist absolut mühelos. Die Alternative zum Laufrad ist ein Spielfahrrad mit 12‘‘ und Stützrädern. In keinem Fall sollten Eltern versuchen das Erlernen des Fahrradfahrens zu erzwingen. Dies führt zu Frustration bei Eltern und Kind. Außerdem: früher oder eben ein bisschen später entwickelt jedes Kind Motivation, das Radfahren zu lernen.

Kindgerecht ausgestattete Kinderräder

Alle Kinderräder von SPORTLER sind selbstverständlich kindgerecht ausgestattet. Dazu gehört die geeignete Geometrie, eine aufrechte Haltung erleichtert den Überblick und die Kontrolle über das Kinderfahrrad. Kindgerechte Felgenbremsen sind auf die kleineren Hände abgestimmt. Kinderfahrräder machen einiges mit, Zusammenstöße und Stürze sind unvermeidlich. Stabile Stahlrahmen sorgen dafür, dass geeignete Kinderfahrräder dies mühelos wegstecken. Damit es auch bei den jungen Radlern nur zu den üblichen harmlosen Schrammen kommt, ist ein geeigneter Kinder-Fahrradhelm absolut Pflicht. Die geeignete Größe hängt vom Kopfumfang ab, im SPORTLER-Onlineshop halten wir eine große Auswahl an sicheren Kinderhelmen bereit. Doch wie lässt sich sicherstellen, dass der Kinderhelm auch klaglos getragen wird? Ganz einfach: ein Helm der gefällt wird auch getragen. Sucht sich der Nachwuchs den Helm nach persönlichem Geschmack aus, ersparen sich die Eltern nervenaufreibende Diskussionen rund um das Für und Wider eines Helmes.

Kinderräder

Die richtige Größe eines Kinderfahrrades

Es ist, vor allem ganz am Anfang, sehr wichtig ein Kinderfahrrad zu wählen, welches nicht zu groß ist. Einfache Faustregel: Das Kind soll jederzeit mühelos mit beiden Füßen vollständig auf den Boden kommen. Eltern neigen oft dazu ein etwas größeres Kinderfahrrad zu kaufen damit es das Kind länger begleitet. Aus Sicht des Familienbudgets ist dies verständlich, im Sinne der Sicherheit junger Radler aber kontraproduktiv. Kinder haben ein eingeschränktes Sichtfeld, sie können Geschwindigkeit noch nicht gut einschätzen usw. Ist das Kinderfahrrad zu groß, wird dem Kind die Kontrolle des Rades erschwert.

Kinderrad

Mit dem Kinderfahrrad im Straßenverkehr: üben!

Bis zum Alter von 8 Jahren müssen Kinder auf dem Gehweg fahren, sie dürfen anschließend zwei weitere Jahre (bis 10 Jahre) den Gehweg nutzen. Hat das Kind beim Radfahren bereits Routine und Sicherheit entwickelt und das Grundschulalter erreicht beginnt die Phase, in der einfache Wege selbstständig zurückgelegt werden. Aber zuerst muss das richtige Verhalten im Straßenverkehr eingeübt werden. Es empfiehlt sich gemeinsam schwach befahrene Straßen abzufahren und das Kind Stück für Stück für die neue Situation im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Sollen dann schließlich alltägliche Wege selbstständig bewältigt werden ist es sinnvoll gemeinsam mit dem Kind den Schulweg oder den Weg zum Sportverein abzufahren. Nimmt das Kind am Straßenverkehr teil, muss das Kinderfahrrad selbstverständlich verkehrssicher ausgestattet sein. Eltern sollten die Funktionalität der Beleuchtung, Bremse usw. regelmäßig sorgfältig prüfen. Zusätzliche reflektierende Elemente und Kleidungsstücke können die wichtige Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen und sind mit Sicherheit sinnvoll.

Das richtige Kinderfahrrad für mein Kind

Im Folgenden findet ihr eine Auflistung der richtigen Kinderfahrradgröße abhängig nach Körpergröße des Kindes.

12‘‘ Körpergröße 95 – 105 cm

14‘‘ Körpergröße 105 – 115 cm

16‘‘ Körpergröße 110 – 120 cm

20‘‘ Körpergröße 130 – 140 cm

24‘‘ Körpergröße 140 – 160 cm

Zum Olineshop

Kinderräder, Kinderhelme und sonstiges!

Günstig und bequem in unserem Onlineshop bestellen.
Zum Olineshop