Alle Jahre wieder… macht die internationale Sportfachmesse ISPO ihre Tore auf. Ein absolutes Muss für alle, bei denen Sport nicht nur im Privatleben eine wichtige Rolle spielt. Diese Messe ist nur für Fachbesucher zugänglich.

Was macht man auf der ISPO? Man schaut sich an, was die verschiedenen Marken Neues aufzuweisen haben, lässt sich die abgefahrensten Technologien erklären, tauscht sich aus, freut sich auf ein Wiedersehen mit bekannten Gesichtern und knüpft neue Kontakte.

Mmmm, leckerer Milchshake am Lyo Food Stand

Mmmm, leckerer Milchshake am Lyo Food Stand

Mein persönliches Highlight kommt an erste Stelle. Und zwar geht es dabei um das vor Kurzem gegründete Lyo Food Unternehmen, das sich dem gefriergetrockneten Outdoor Food verschrieben hat. Die Mahlzeiten von Lyo Food punkten dank ihres hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards: Obst und Gemüse kommen aus eigenem oder kontrolliertem Anbau, außerdem werden keine Konservierungs- oder Zusatzstoffe verwendet. Voller Geschmack ist garantiert, da jedes Gericht vor der Gefriertrocknung wie ein echte Mahlzeit zubereitet wird (Lyophilisation). Es gilt also: minimales Gewicht bei maximalem Nährwert dank modernster Technologie und der Zusammenarbeit mit Ernährungsspezialisten. Die Zubereitung geht schnelle und einfach: Beutel auf, Wasser rein, umrühren, ziehen lassen, guten Appetit!
Die Produkte wurden zudem mit dem Outdoor Gold Industry Award ausgezeichnet. Die Jurybegründung will ich euch natürlich nicht vorenthalten: „Diese gefriergetrocknete Mahlzeit ist das geschmacklich beste Produkt auf dem Markt.“ Davon konnten wir uns vor Ort vergewissern: Der uns angebotene Milchshake (Banane/Erdbeere) war herrlich.

Sicherheit geht vor. Helme, Klettergurte, Lawinenrucksäcke.

Sicherheit ist in unserer leistungsorientierten Gesellschaft ein großes Thema. Auch im Outdoorbereich ist sie ein wichtiger Faktor. Man hat schließlich nur ein Leben.

Hat man Köpfchen, schützt man es. Zum Beispiel mit dem Skitourenhelm Attivo von Ski Trab, der super leicht und sehr angenehm zu tragen ist, oder mit dem All-In-One-Helm Vert von Salewa, der sich sowohl fürs Skitourengehen wie auch fürs Klettern eignet.

Der Skitourenhelm Attivo von Ski Trab

Der Skitourenhelm Attivo von Ski Trab

Wenn es um die Sicherheit beim Skitourengehen geht, dann hilft dir SAM weiter: das Safety Academy Mountain 3D von Ortovox, ein Schulungstool für Lawinenkunde. Mit ihm kann man schwer verständliche Sachverhalte einfach und klar darstellen. Der Lieferumfang umfasst das 3D Bergmodell, ein Handbuch, eine topografische Karte, ein Hangsteilheitsmesser und vier abwaschbare Stifte. Ausgezeichnet mit dem Outdoor Industry Award.

Das 3D Bergmodell SAM 3D von Ortovox

Das 3D Bergmodell SAM 3D von Ortovox

Zu guter Letzt noch ein leichtes Highlight: der neue Lawinenrucksack von Mammut. Der Rucksack Ultralight Removable Airbag wiegt nur 1720 g inklusive Airbag und Carbonkartusche. Zudem bietet er mit seinen 20 Litern immer noch Platz für Schaufel und Sonde sowie für noch bis zwei Ausrüstungsgegenstände wie zum Beispiel Daunenjacke und Getränk. Das Minimum für ein Maximum an Spaß. Der Airbag ist herausnehmbar, sodass der Rucksack sich auch für Speeddisziplinen in den anderen Jahreszeiten eignet.

Der supermegaleichte Lawinenrucksack Ultralight Removable Airbag von Mammut

Der supermegaleichte Lawinenrucksack Ultralight Removable Airbag von Mammut

Was das Klettern betrifft, stachen die Sicherungsgeräte Ergo Belay System von Salewa und Matik von Camp hervor. Wie auch der Klettergurt Sitta von Petzl. Mit 270 g ein absolutes Fliegengewicht.

Klettergurt Sitta von Petzl. Ein echtes Fliegengewicht.

Klettergurt Sitta von Petzl. Ein echtes Fliegengewicht.

In der Skiwelt sind die Monster los

Instinct und Monster sind die neuen Serien bei Head. Das Unternehmen setzt nun auch bei den Männern auf das Material Graphene. Bei den Damen hat letztes Jahr die Serie Joy mit diesem Material für Furore gesorgt. Der Instinct ist ein performanter Pistenski, der sich in den All Mountain Sektor hineinbewegt (Mittelbreite von 74 bis 83 mm). Die Serie Monster ist als All Mountain Ski zur verstehen, der Richtung Freeride geht (Mittelbreite von 88 bis 108 mm).

Auch bei den Skischuhen von Head gibt es einige Veränderungen: Bekannte Namen bekommen ein neues, kraftvolles Design und neue Serien punkten mit höchstem Tragekomfort und tollen Technologien, die aus dem Schuh eine bestechende Performance in jedem Gelände und bei allen Schneebedingungen herauskitzeln.

Die neue Serie Instinct von Head

Die neue Serie Instinct von Head

Tourenskinews

Neben dem Maestro und dem Magico gibt es jetzt bei der Ultralight Ski Serie von Ski Trab einen Neuzugang: Mistico. Er punktet wie seine Brüder mit der bewährten 14 Lightweight Technology. Zudem gibt es ein neues Kleid für den Altavia und den Sintesi.
Total neu ist der Ski Maximo, in Herren- und Damenausführung. Ein Freetouring Ski für viel Spaß, Performance und Sicherheit bei allen Schneebedingungen.

Der neue Ski Maximo von Ski Trab

Der neue Ski Maximo von Ski Trab

Aufhorchen lassen auch Salomon, Atomic und Black Diamond mit neuen Backcountry Ski Serien. Salomon hat dazu auch noch die passenden Schuhe in die Kollektion aufgenommen.

Dynafit

Dynafit ändert Farbe und Schnalle bei der TLT Serie. Die TLT 6 Skitourenschuhe strahlen in neuen Farben und weisen einen tollen Klettbandverschluss auf, mit dem man den Schuh richtig gut für die Abfahrt stabilisieren kann.

Und: Das Unternehmen bringt eine gewagte Farbbombe auf den Markt. Die zweifarbigen (knallpink und knallgrün) Speedtouringski DNA mit dazu passendem Anzug sowie Skistöcke und Skitourenschuhe werden den Benutzer zu unerwarteter Bekanntheit verhelfen.

Knallig geht es bei Dynafit zu

Knallig geht es bei Dynafit zu

Rock ‚N Ski

Seit ein paar Jahren erlebt der Skitourenrock einen Hype. Zu Beginn wurde er wahrscheinlich nur belächelt, doch Frau weiß, dass es ein tolles Bekleidungsstück ist, wenn man in der kalten Jahreszeit unterwegs ist. Dynafit, Ortovox, Salewa, La Sportiva, Vaude. Die bekanntesten Marken gehen eben mit der Zeit.

Skitourenrock von Ortovox

Skitourenrock von Ortovox

Neben dem Rock ist auch die Wolle eine Newcomerin mit viel Erfolg. Ob Merinowolle, Yakwolle oder Schafswolle, es ist alles vertreten. Das Stichwort bei Ortovox, Salewa und Co. Heißt Ewoolution. Also, was wollt ihr mehr?

Bunte Wolle bei Ortovox

Bunte Wolle bei Ortovox

Wärmende Jacken von Mammut

Wärmende Jacken von Mammut

Desigual ist weiterhin hoch im Kurs

Der unaufhaltsame Boom von Desigual hat natürlich auch nicht vor der ISPO Halt gemacht. Die neuen Kollektionen kamen bei den Messebesuchern sehr gut an. Da war es auch kein Wunder, dass das Werbegeschenk von Desigual alle Frauenherzen höher schlagen ließ: eine Shopping- bzw. Strandtasche. Die Messehallen wimmelten nur so davon. Da musste ich natürlich auch zugreifen.

Das unverwechselbare Design von Desigual

Das unverwechselbare Design von Desigual

Schlafluxus

Vom ganzen Herumlaufen auf der ISPO kann man schon mal müde Beine bekommen. Da war es sehr angenehm, auf den ausgestellten Matten EvoLite von Therm-A-Rest und der Comfort Light von Sea to Summit Probe liegen zu dürfen. Eine verdiente Pause für Indoor-Abenteurer sozusagen. Guter Schlaf ist auf jeden Fall ein wichtiger Bestandteil jeder Tour. Beide Matten sind selbstaufblasbar und bieten höchsten Komfort für den perfekten Outdoor-Schlaf. Die Isomatte Comfort Light von Sea to Summit punktet mit ihrer Air Sprung Cell Technologie: Die 331 Air Sprung Cells sind eine punktverschweißte Konstruktion aus Luftkammern, die sich individuell der Körperform anpassen. Dem Wasserbetteffekt wird somit ein Ende gesetzt. Bei der Matte EvoLite von Therm-A-Rest sorgen alternierende Luft- und Schaumpolster für ein geringes Gewicht und einen trotzdem hohen Liegekomfort. Sie wurde zudem mit dem begehrten Outdoor Industry Award ausgezeichnet.

Die Matte Comfort Light von Sea to Summit

Die Matte Comfort Light von Sea to Summit

Jungleküche

Ein weiterer Tipp für alle Outdoor-Freunde sind die Artikel von Light My Fire. Sie sind nicht nur absolut praktisch, leicht und bunt, sondern auch noch leicht zu reinigen, geschmacksneutral und… sie schwimmen. Wenn das mal keine komplette Leistungspalette ist.

Immer mit dabei: die Spork (Löffel-Gabel-Messer-Kombi) von Light My Fire

Immer mit dabei: die Spork (Löffel-Gabel-Messer-Kombi) von Light My Fire

Cooles Styling

Zu guter Letzt noch ein Schnappschuss mit Glen Plake, einer Legende im Gelände, sprich ein Urgestein der Freeride-Szene und Teil des Salewa Teams. Tja, die ISPO lässt beim einen oder anderen wohl vor lauter Freude die Haare zu Berge stehen 😉

Glen Plake auf der ISPO 2015

Glen Plake auf der ISPO 2015

Bis nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: Es ist ISPO-Zeit!