Das Merinoschaf könnte durchaus das Lieblingstier vieler Sportbegeisterter sein, denn Merinowolle kühlt wenn es warm ist und wärmt ganz einzigartig wenn es kalt ist. Doch damit nicht genug! Denn darüber hinaus riecht und kratzt diese Faser nicht und daher ist es auch zu einem beliebten Material für Bekleidung einiger bekannter Marken wie beispielsweise Ortovox, Eisbär, Dotout, Salewa geworden.

Merinowolle

Wolle wird seit jeher vom Menschen für seine Kleidung verwendet, eine hochwertige Form der Wolle ist Merinowolle, die sich durch besondere Feinheit und Weichheit auszeichnet. Denn das Fell des Merinoschafs besteht aus sehr feinen, weichen und stark gekräuselten Haaren, die in der kalten Jahreszeit isolieren und in der warmen atmungsaktiv sind. Somit gibt es zahlreiche Produkte wie Merino Pullover, Merino Socken, Merino Shirt, Merino Unterwäscher und vieles mehr.

Merinowolle

Kalter Winter – warme Merinowolle

Wolle hat allgemein ganz ausgezeichnete Isolationseigenschaften, so auch Merinowolle! Die Fasern der Merinowolle sind stark gekräuselt und haben eine wellenartige Struktur, was dazu führt, dass sie sehr locker aufeinanderliegen und Luftkammern entstehen. Diese Luftkammern schließen die Körperwärme ein und halten sie fest, zudem gibt es durch die Kräuselung der Fasern weniger Kontaktpunkte mit der Haut und dadurch wird weniger Wärme abgeleitet. Die Luft in den Kammern hält somit die Wärme fest und wirkt isolierend.

Warmer Sommer – kühlende Merinowolle

Die Fasern der Merinowolle sind hygroskopisch, was nichts anderes bedeutet, als dass sie Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf binden. Vom Körper produzierte Feuchtigkeit wird also von den Wollfasern absorbiert und nach außen abgegeben, wobei sie zwischenzeitlich in der Faser eingelagert wird und die Faseroberfläche dennoch trocken bleibt. Auf diese Weise kann Wolle große Mengen an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass sich das Material nass anfühlt. Die warmen Temperaturen der Umgebung sorgen dann dafür dass die Feuchtigkeit verdunstet und die dabei entstehende Verdunstungskälte wirkt kühlend. Auf diese Weise hat Merinowolle eine kühlende Wirkung im Sommer.

Ortovox Merino Fleece Hoody Damen

Ortovox Merino Fleece Hoody Damen

Dotout
Race Wool Bibshort

Merinowolle riecht nicht

Wahrheit oder Mythos? Riecht Merinowolle tatsächlich auch nach längerer Benutzung nicht? Tatsächlich, denn die Wolle hat zum einen eine schuppige Oberfläche, auf der sich Bakterien nur schwer halten können im Gegensatz zu Synthetikfasern. Hinzu kommt, dass Merinowolle Feuchtigkeit aufnimmt und somit Schweiß in Form von Wasserdampf aufnimmt, noch bevor er auf der Hautoberfläche kondensieren kann.
Darüber hinaus verfügt Wolle über eine natürliche Selbstreinigungsfunktion, indem das Faserprotein in der Wolle geruchverursachende Bakterien abbaut.

Merino-Mix

Merinowolle wird von vielen Bekleidungsherstellern gerne mit anderen, zum Teil synthetischen Materialien kombiniert und dabei wird die Funktionalität von Natur- und Kunstfaser vereint.
Abgesehen von diesen ganzen wertvollen Eigenschaften ist Merinowolle zudem schwer entflammbar, bietet einen natürlichen Lichtschutzfaktor von bis zu 50 und lädt sich nicht elektrisch auf!

Zum Onlineshop

Lust auf Merino Bekleidung?

In unserem Onlineshop findest du eine große Auswahl an unterschiedlichsten Merino Produkten!
Zum Onlineshop