Schon vor dem Weckerklingeln ist es im Sommer vor der Tür hell und gut temperiert. Gerade jetzt bietet es sich an, den Arbeitsweg oder kleine Erledigungen mit dem Rad zu vollziehen, um sich nebenbei noch etwas fit zu halten. Doch oftmals nimmt ein Radausflug ein jähes Ende – kaum abgestellt, wird das Rad zum Gegenstand eines Diebstahles. Dabei ist es den Tätern oft egal, ob es sich um ein neuwertiges Exemplar oder einen älteren Drahtesel handelt. Wir geben dir hilfreiche Tipps und ein paar Hilfsmittel auf den Weg, wie du dein Rad vor Dieben schützen kannst und somit noch lange Freude daran haben wirst!

Fahrrad Diebstahl

Wenn ein Fahrrad gestohlen wird, ist das sehr ärgerlich. Wir geben dir Tipps, wie du einen Fahrrad Diebstahl vermeiden kannst. (Foto: Fotolia)

Der Wareneinsatz lohnt sich

Natürlich denken viele Fahrradbesitzer an den Kauf eines Fahrradschlosses, um das Rad beim Verlassen abzuschließen. Doch nicht immer reicht ein einfaches und günstiges Schloss aus. Gerade diese Schlösser haben oftmals Universalschlüssel oder sind mit nur einem leichten Draht versehen, den Diebe in kürzester Zeit entfernen oder zerschneiden können. Spare daher nicht an deinem Fahrradschloss. Besondere Schlösser wie solche aus 3-fach gehärtetem Spezialstahl ermöglichen auch beim Einsatz von Bolzenschneidern oder Sägen kein Durchdringen der Sicherung und sind oftmals so auffällig, dass sie Diebe schon im Vornherein abschrecken. Sportler.com bietet dir solche Kryptonite-Schlösser in einer großen Auswahl an.

 

Nimm dein Schloss immer und überall mit hin!

Viele Schlösser sind sperrig und gerade für den kurzen Einkauf beim nächsten Supermarkt wollen viele Radler das Tool nicht unbedingt mitnehmen. Doch genau das ist der Fehler! Auch in nur wenigen Minuten kann dein Fahrrad zum Diebesgut werden. Sorge deshalb dafür, immer ein Schloss mitzunehmen, auch wenn du nicht weißt, ob du dein Rad wirklich abschließen willst. Handliche Schlösser wie der Tectory Safeman passen aufgerollt in jede Tasche und schützen dein Rad dennoch durch das harte Seil vor Raub und Diebstahl!

 

Wo viel los ist, ist weniger los!

Achte darauf, dein Rad an möglichst belebten Stellen anzuschließen. Im Falle eines Diebstahles fällt dies Passanten auf, Täter trauen sich seltener an solche öffentlichen und beleuchteten Plätze heran, um nicht aufzufallen!

 

Auch auf die Einzelteile achten!

Sehen Diebe, dass das Rad angeschlossen ist, muss dies noch nicht Grund zum Nicht-Handeln sein. Auch Einzelteile lassen sich auf dem Schwarzmarkt gut verkaufen. Sorge also dafür, dass wichtige und teure Elemente deines Rades extra geschützt sind oder mit dem Radschloss kombinierbar sind!

 

Fahrrad-Schlösser und mehr findest du hier im SPORTLER-Onlineshop!

 

SPORTLER bietet dir beim Neukauf eines Fahrrades übrigens auch eine Diebstahlversicherung an.