Die Teilnehmer des Südtirol Ultra Skyrace bewältigten 121 Kilometer mit 7069 Höhenmeter. Eine Leistung, die Respekt verdient hat! Auch einige SPORTLER-Mitarbeiter stellten sich der Herausforderung und kamen erfolgreich ins Ziel. Das Südtirol Ultra Skyrace ging gestern (Sonntag, 06.07.2014) um die Mittagszeit auf den Talferwiesen in Bozen zu Ende.

Alexander Rabensteiner Südtirol Ultra Skyrace

Alexander Rabensteiner beim Zieleinlauf des Südtirol Ultra Skyrace 2014 mit einer grandiosen Leistung.

 

Der Sieger und neue Streckenrekordhalter Alexander Rabensteiner kam bereits nach 18 Stunden und 36 Minuten ins Ziel. Insgesamt erreichten 56 von 104 gestarteten Männern auf der Originalstrecke das Ziel. Bei den Damen kamen sechs von sieben Athletinnen an. Hier hatte Annemarie Gross wie Rabensteiner bei den Männern ihren Vorjahressieg wiederholt. Das Südtirol Ultra Skyrace „short“ (66 Kilometer/4260 Höhenmeter) war bereits am Samstagnachmittag geendet. Hier kamen von 107 gestarteten Athletinnen und Athleten 92 ins Ziel. Das entspricht einer grandiosen Finisher-Quote von 86 Prozent. Ein Wert, den gewisse Marathonläufe nicht erreichen. Als Sieger gingen Josef Blasbichler aus Verdings, bzw. die polnische Spitzen-Skibergsteigerin Anna Figura hervor.

Südtirol Ultra Skyrace 2014

Zufrieden zog OK-Chef Josef Günther Mair Bilanz: „Es war eine super Veranstaltung. Wir haben heuer besonders viel Lob erhalten, im Besonderen für die perfekte Markierung und für die ausgezeichnete Verpflegung. Die Athleten waren begeistert wie freundlich und fürsorglich sie überall entlang der Strecke umsorgt und betreut wurden. Deshalb gebe ich dieses Lob gerne an die zweiten Protagonisten neben den Teilnehmern beim Südtirol Ultra Skyrace weiter. Das sind die freiwilligen Helfer von den verschiedenen Vereinen. Es waren 450 an der Zahl und jeder von ihnen hat diesen Extremberglauf auf der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen zu etwas Besonderem gemacht. Danke für euren Einsatz. Ein Dank geht auch an die vielen Sponsoren, bzw. an die öffentliche Verwaltung für die wertvolle Unterstützung.“

Weil nach dem Südtirol Ultra Skyrace vor dem Südtirol Ultra Skyrace ist, blickt Josef Günther Mair bereits voraus. „Ich hoffe, dass ich alle Teilnehmer von heuer auch im kommenden Jahr bei uns begrüßen darf. Das Südtirol Ultra Skyrace findet dann wieder Ende des Monats, vom 24. bis zum 26. Juli 2015 statt. Und ich bin überzeugt, dass aufgrund des sehr positiven Feedbacks viele neue Starter hinzukommen werden“, so der OK-Chef abschließend.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern und ziehen unseren Hut!

 

Weitere Informationen zum Südtirol Ultra Skyrace mit allen Ergebnissen: www.suedtirol-ultraskyrace.it