Skitourengehen bedeutet für Viele Freiheit, dennoch gelten abseits der Piste die Gesetze der Natur. Werden diese beachtet und richtig eingeschätzt, dann steht einer erfolgreichen Tour nichts im Wege.

Skitour SPORTLER

Grundlage der Tourenvorbereitung sind Informationen aus dem Lawinenlage- und Wetterbericht sowie aus der Tourenbeschreibung und typographischen Karte.

Die Routenauswahl sollte primär nach der aktuellen Lawinenlage unter Berücksichtigung von Hangneigung, – form und –exposition der Route.

Die Tour ist auf das Können und die Ausdauer des „schwächsten“ Teilnehmers der Gruppe anzupassen. Eine gewissenhafte Tourenplanung beansprucht zwar etwas Zeit, trägt jedoch wesentlich zur Risikominimierung einer Tour bei.

 

Ausrüstungscheck:

Die Ausrüstung für die Skitour sollte frühzeitig geprüft werden, um gegebenenfalls defekte Teile reparieren oder austauschen zu können.

 

Folgende Ausrüstung ist empfehlenswert bzw. notwendig:

–       LVS Gerät und Stirnlampe mit vollen Batterien

–       Schaufel und Sonde

–       Erste Hilfe Set und Biwaksack

–       Rucksack (ABS Rucksack bietet Schutz!)

–       Helm

–       Tourenski und Bindung

–       Felle (Kleber prüfen)

–       Schuhe

–       Mobiltelefon

 

Beim Rucksack packen sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der schnelle Zugriff auf Sonde und Schaufel gegeben ist. Die meisten Tourenrucksäcke haben ein Sicherheitsfach speziell für Schaufel und Sonde – dies spart im Ernstfall lebensrettende Zeit.

 

Schnelle und sichere Ortung – der wichtigste Schritt zur Kameradenrettung

Sollte es im Falle eines Lawinenabgangs zu einer Ganzverschüttung gekommen sein, zählt jede Sekunde. Innerhalb der ersten zehn Minuten sind die Überlebenschancen eines Verschütteten relativ hoch. Danach steigt die Rate der Totbergungen erheblich an. Die Kombination aus einem zuverlässigen, auch in Stresssituationen einfach und sicher zu bedienenden Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS), z.B. MAMMUT PULSE Barryvox oder Pieps DSP 6.2, und einem geschulten Sucher ist ein entscheidender Faktor, ob der verschüttete Bergkamerad überlebt – oder nicht.

Skitour Mammut LVS

LVS Gerät von Mammut

Für den Fall des Falles hat die Firma Mammut beispielsweise den Protection Airbag entwickelt, der bei einem Lawinenabgang durch seinen enormen Auftriebskörper massiv das Risiko verringert, in den tiefen Schneemassen unterzugehen. Dank der speziellen Form des Auftriebskörpers, der sich ähnlich dem Fahrerschutzsystem in der Formel 1 um den Nacken-, Kopf- und Brustbereich legt, wird der Schutz vor Traumaverletzungen durch Eis und Felskontakt beim Lawinenabgang deutlich erhöht. Kopf und Oberkörper des Verunfallten bleiben an der Oberfläche, was die Überlebenschancen somit in zweifacher Hinsicht steigert.

 

Wir wünschen dir eine schöne und sichere Ski-Tourensaison!

Skitour SPORTLER
Link-Tipp: www.lawinen.org (Europäischer Lawinenwarndienst)

 

HIER geht es zum Onlineshop von SPORTLER.com! Dort findest du alles zum Thema Skitouring!