Nicht jeder Läufer hat das Glück, in der freien Natur gemütlich seine Laufrunden drehen zu können. Falls du in der Stadt wohnst, ist die Auswahl der Laufwege eingeschränkt. Klar, du kannst in den Stadtpark gehen und dein Training absolvieren, aber auch ein Stadtlauf kann Spaß machen, wenn du einige Punkte beachtest.

Laufen in der Stadt - City Trail

„Laufen in der Stadt“ kann zu einer spannenden Erkundungstour werden. (Foto: Salomon)

Richtige Schuhauswahl wichtig

Laufen auf dem Asphalt, was in der Stadt die Norm ist, bedeutet eine größere Belastung für deine Knie- und Fußgelenke. Der Boden ist viel härter als im Wald, für einen Stadtlauf hat die Wahl der richtigen Laufschuhe Priorität. Bist du dir nicht sicher, welchen Schuh du tragen sollst, lass dich lieber von unserem Fachpersonal beraten. Es gibt Laufschuhe, die über eine gute Dämpfung verfügen. Solche Schuhe sind für das Laufen auf dem Asphalt ein Muss. Dadurch schonst du dein Gelenkapparat und beugst Verletzungen vor.

Beachte die Vorschriften beim Laufen in der Stadt

Beim Laufen in der Stadt musst du die Straßenverkehrsordnung unbedingt beachten. Am sichersten bist du auf dem Gehweg, dort solltest du wachsam bleiben, um Passanten nicht umzurennen. Ist kein Gehweg vorhanden, nutze die Straße oder den Radweg. Beachte die Straßenverkehrsordnung – rote Ampeln gelten genauso für Läufer! Laufen am Abend ist ein schönes Erlebnis, vor allem im Sommer, wenn es tagsüber manchmal zu warm zum Laufen ist. Sorge in der Dunkelheit dafür, dass dich die anderen gut sehen können. Eine Leuchtweste bzw. reflektierende Kleidung und Stirnlampe sind hier sinnvoll.

Laufen in der Stadt

Beim Laufen in der Stadt gilt es einige Richtlinien zu beachten! Vor allem die Gesundheit und Sicherheit stehen dabei an erster Stelle. (Foto: Salomon)

Denke an deine Gesundheit

Insbesondere im Sommer ist die Luft in den Innenstädten stark belastet, in den größeren Städten kann es zu Smogbildung kommen. An solchen Tagen sollst du auf deinen Körper genauer hören und bei Alarmsignalen des Körpers (Husten, allgemeine Schwäche) das Training abbrechen. Die Sonneneinstrahlung ist bei einem Lauf in der Stadt nicht so stark, wie beispielsweise in den Bergen oder am Meer, dennoch stark genug, um einen Sonnenstich zu verursachen. Von daher ist es wichtig, beim Urban-Running an den Sonnenschutz zu denken. Bei sonnigen und heißen Tagen nimm eine Kopfbedeckung und Sonnenbrille zum Laufen mit. Benutze vor dem Laufen Sonnencreme mit entsprechendem Sonnenschutzfaktor, um deine Haut vor der Sonneneinstrahlung zu schützen.

Fazit

Laufen in der Stadt macht Spaß! Nutze die Gelegenheit, um die Stadt aus einer neuen Perspektive zu erkunden. Achte jedoch darauf, dass du die Gehwege benutzt und nur in Ausnahmefällen auf die Straße ausweichst. Unbedingt einzuhalten sind Straßenverkehrsordnungs-Vorschriften! Die Sonne kann auch in der Stadt stark sein – vergiss den Sonnenschutz nicht, wenn du im Sommer draußen läufst.

Alles für dein Lauferlebnis in der Stadt findest du hier im SPORTLER-Onlineshop!