UNSER MOTTO

Qualität, Fachberatung und Einzigartigkeit. Damit begeistern wir Sportler. Bei 400 top Marken findet jeder das Richtige für sich und seinen Sport. Unsere Kernkompetenz findest du in den Bereichen Alpine, Snow, Fitness, Bike und Running. Alle SPORTLER Mitarbeiter sind selbst aktive Sportler, und können somit unsere Gäste und Kunden kompetent und optimal beraten.
Dein Sportartikelfachgeschäft.

AKTIV DABEI

Wir bieten nicht nur eine große Auswahl an Bekleidung und Ausrüstung, sondern auch jede Menge Veranstaltungen, bei denen du deinem Lieblingssport frönen oder auch neue Sportarten für dich entdecken kannst. Bei den SPORTLER Events kannst du beweisen, was in dir steckt. Bei den SPORTLER Test Days hast du die Möglichkeit, die neuesten Modelle auszuprobieren und dich von Profis beraten zu lassen. Der Spaßfaktor ist natürlich auch immer ein Grund, sich dafür zu entscheiden. Lass dich von uns für Sport und Spaß inspirieren und begeistern.

Historie und Standort

Jung und voller Träume hat alles angefangen. 1977 fand die Eröffnung des ersten SPORTLER Fachgeschäftes in Bozen durch die Brüder Georg und Heiner Oberrauch statt. Das traditionsbewusste Familienunternehmen mit Hauptsitz in Bozen, im Herzen der Dolomiten, führt seit damals die Spitze der Südtiroler Sportfachhändler an, aber nicht nur. Mittlerweile sind es 22 Stores in Italien und Österreich sowie ein eigener Onlineshop: www.sportler.com. Jung und voller Träume geht es weiter: Besondere Highlights sind unsere Flagship Stores. Davon gibt es drei, einen in Bozen, einen in Treviso und einen in Innsbruck. Doch für die Zukunft ist einiges mehr geplant. Was die rund 600 Mitarbeiter von SPORTLER verbindet: die Liebe zum Sport!

Meilensteine in der Geschichte der SPORTLER AG

2017

2016

 2015

2014 

  • 1. März: Übergabe von SPORTLER von Georg Oberrauch an seinen Sohn Jakob Oberrauch. Dessen Stellvertreterin wird Elisabeth Oberrauch.
  • Übernahme von SPORTLER Tours vonseiten Rauch Reisen.
  • Umbau SPORTLER Bozen und Neueröffnung als SPORTLER Flagship Store Bozen.

2013

  • Schließung des Stores Sport 40 in Bozen.

2012 

2011

  • Bau von Photovoltaikanlagen auf den Dächern der SPORTLER Betriebe mit dem Ziel, energieautark zu sein.
  • Übersiedlung mit Neueröffnung auf fast doppelter Fläche von SPORTLER Brixen vom Domplatz 1 zum Sonnentor.
  • Umbau und Neueröffnung von SPORTLER Udine (Friaul-Julisch Venetien, Italien).
  • Schließung von SPORTLER Rovigo (Venetien, Italien).

2010

  • 1. März: Berufung von Elisabeth Oberrauch, Tochter des Firmengründers und Geschäftsführers der SPORTLER AG, Georg Oberrauch, in die bisher fünfköpfige Geschäftsleitung.
  • Eröffnung von SPORTLER Alpin Trento (Trentino, Italien).
  • Umbau und Neueröffnung SPORTLER Trento (Trentino, Italien).

2009

2008          

  • Eröffnung von SPORTLER Treviso (Venetien, Italien). Mit insgesamt knapp 6.000 m2 Verkaufsfläche ist SPORTLER Treviso der größte Store von SPORTLER. Dazu gehört die, zur Zeit der Eröffnung, größte Kletterhalle Italiens (Climbing Center SPORTLER).
  • Umbau und Neueröffnung von SPORTLER Vicenza (ehemals PerLoSport Vicenza).

2007

2006

2005 

2004 

2003

  • Eröffnung des neuen Headquarters in Bozen.
  • Auflösung von Selezione Sport und Gründung des Einkaufsverbunds Sport Alliance.
  • Eröffnung von SPORTLER Bozen anstelle von SPORTLER Mega Point und SPORTLER Velo.
  • Übersiedlung und Neueröffnung von SPORTLER Brixen im historischen Stadtzentrum.
  • Übersiedlung von SPORTLER Cassacco und Umbau mit Neueröffnung im historischen Stadtzentrum von Udine (Friaul-Julisch Venetien, Italien).
  • Schließung von SPORTLER San Donà (Venetien, Italien).

2002

  • Umbau und Neueröffnung von SPORTLER Portogruaro (Venetien, Italien).

2001

  • Übersiedlung und Neueröffnung von SPORTLER Triest (Friaul-Julisch Venetien, Italien).

2000

  • Umbau und Neueröffnung von SPORTLER Bruneck.
  • Eröffnung des Stores Sport 40 in Bozen.
  • Eröffnung des Reisebüros SPORTLER Tours.
  • Gründung der Eurofamily, ein europaweit agierender Interessenverbund führender Sport- und Outdoor-Fachhändler.

1999 

  • Übernahme von Hervis Italia mit den Stores Triest, Cassacco, Portogruaro, San Donà, Calalzo, Rovigo, Padua, Brixen, Bruneck (werden alle zu SPORTLER) und Bozen (Mega Point).

1997

  • Gründung des Einkaufsverbands Selezione Sport und Austritt aus der Verbandgruppe Intersport.

1996

  • Umbau von Sport Witting zu SPORTLER.
  • Eröffnung des Schulungszentrums Lochgütl in Pens, Sarntal.

1995 

  • Übernahme von Sport Witting in Innsbruck (Tirol, Österreich). Vorherige Besitzerin: Iris Wilfling.

1994  

  • Eröffnung von SPORTLER Trento.
  • Umbau, Erweiterung und Neueröffnung von SPORTLER Velo in Bozen.

1992  

  • Gründung des Stores PerLoSport in Vicenza (Venetien, Italien).

1991     

1987      

  • Eröffnung von SPORTLER Velo in Bozen.

1981     

  • Gründung der Firma Oberalp durch Heiner Oberrauch.

1977

  • Eröffnung des ersten SPORTLER Sportfachgeschäfts in Bozen durch die Brüder Georg und Heiner Oberrauch.
  • Eintritt in die Verbandgruppe Intersport.

1848

  • Gründung des Unternehmens Oberrauch.