100 % erneuerbare Energie – 69 % umweltfreundliche bluesign® Materialien im Herstellungsprozess – 99 % Recyclingpapier – 35 % Frauen in Führungspositionen… Das sind nur einige Fakten aus dem VAUDE Nachhaltigkeitsbericht der letzten Jahre. Diese Themen sind in der VAUDE-Philosophie stark verankert. Als wohl erstes europäisches Outdoor-Unternehmen veröffentlicht VAUDE seine ökonomische, ökologische und soziale Leistung anhand vergleichbarer Kennzahlen. 

Vaude Nachhaltigkeit

„Mit dem Rad zur Arbeit“ ist nur eine Aktion von vielen, die VAUDE in die Tat umgesetzt hat.

Mit dem GRI-Bericht verfolgt das Unternehmen seine Nachhaltigkeitsstrategie konsequent weiter und setzt erneut Maßstäbe in der Branche. Seit 2008 berichtet VAUDE als erste Outdoor-Marke jährlich über seine Umweltleistung nach dem europäischen Umwelt-Standard EMAS. Seit 2011 legt VAUDE zudem einen Sozialbericht nach den Kriterien der unabhängigen Fair Wear Foundation (FWF) vor, die sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie weltweit einsetzt. Auf Basis dieses Datenmaterials veröffentlichte VAUDE bisher einen umfassenden, jährlich erscheinenden Nachhaltigkeitsbericht.

Vaude Nachhaltigkeit

Nun macht VAUDE den nächsten großen Schritt und legt den ersten GRI-Bericht nach dem neuesten Standard G4 vor. Dieser internationale Standard schafft einen Rahmen für transparente, standardisierte und vergleichbare Nachhaltigkeits-Berichterstattung– innerhalb und außerhalb der Organisation. GRI beinhaltet neben den ökologischen und sozialen, auch die ökonomischen Kennzahlen und vermittelt dadurch ein komplettes Bild des Unternehmens. Mit dieser freiwilligen Initiative stellt VAUDE sein Ziel, Europas nachhaltigster Outdoor-Ausrüster zu werden, auf eine objektive und messbare Grundlage. Zudem liefert der GRI-Bericht einen wichtigen Leitfaden für weitere Verbesserungen. „Damit kommen wir unserer Vision, ein durch und durch nachhaltiges Unternehmen zu werden, wieder ein Stück näher“, sagt Antje von Dewitz, Geschäftsführerin und Inhaberin von VAUDE.

 

VAUDE Nachhaltigkeit

Bild: VAUDE Nachhaltigkeit

Ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie

Nachhaltigkeit wird bei VAUDE in allen Unternehmensbereichen umgesetzt und gelebt. Dabei legt VAUDE schon seit Jahren großen Wert auf externe Zertifizierungen. „Das gibt uns Sicherheit, auf dem richtigen Weg zu sein. Wir nehmen das gesamte Unternehmen, sowie unsere Produkte genau unter die Lupe und lassen uns in allen Bereichen von unabhängigen Experten prüfen“, so Antje von Dewitz. Als bluesignSystempartner erfüllt VAUDE bspw. in den eigenen Produktionsstätten die strengen bluesignStandards in Bezug auf Umweltschutz, Ressourcenschonung, Schadstoffminimierung, Arbeitssicherheit etc. entlang der gesamten Produktionskette. Seit 2012 ist der VAUDE Standort in Deutschland klimaneutral, einschließlich der dort ansässigen Produktion. Da es kein einheitliches Zertifikat für umweltfreundliche textile Produkte gibt, hat VAUDE 2010 beschlossen, ein eigenes Bewertungssystem namens „Green Shape“ einzuführen. In der Sommer-Kollektion 2013 waren es schon 69 Prozent der Bekleidung, die das VAUDE Green Shape Logo tragen, das ein umweltfreundliches Produkt aus nachhaltigen Materialien und ressourcenschonender Herstellung garantiert. Im Sommer 2014 ist dieser Anteil weiter auf 79 Prozent gestiegen und in den darauffolgenden Jahren hat sich der Anteil konstant erhöht.

Kunden haben zunehmend das Bedürfnis sich vor dem Kauf zu vergewissern, ob und auf welche Weise der entsprechende Hersteller verantwortlich handelt.  „Wir möchten – ganz objektiv und für jedermann nachvollziehbar – Europas nachhaltigster Outdoor-Ausrüster sein“, so Antje von Dewitz von VAUDE.

Zum VAUDE Onlineshop

Hier alle Produkte von VAUDE auf einen Blick!

Die gesamte Ausrüstung und Bekleidung von VAUDE für Kinder, Damen und Herren.
Zum VAUDE Onlineshop