Wie Daunenjacken waschen? Wie Daunenjacken trocknen? Daunenjacken und Jacken, mit synthetischer Füllung wie Primaloft sind in der kälteren Jahreszeit sehr beliebt bei Jung und Alt: sie sind warm, isolierend und schützen optimal vor Kälte, Wind und Feuchtigkeit. Daunenjacken sind nicht nur aufgrund ihrer funktionellen Eigenschaften so beliebt. Daunenjacken, egal ob mit natürlicher oder synthetischer Faser gefüllt, gehören mittlerweile zu den Must-Haves aller modebewussten Sports-Leute. Man findet Daunenjacken in farbigen peppigen Designs mit auffallenden Mustern und in diversen Passformen. Daunenjacken für Kinder, Daunenjacken für Damen und Daunenjacken für Herren in Kombination mit den aktuellen langen Hosen für den Winter oder für die Freizeit, Röcken und Mützen, dann ist das Pistenoutfit perfekt.

Winterfreizeit-Daunenjacken und Wintersport-Daunenjacken für Trekking, Schneeschuhwandern oder Skitouren können ganz einfach und effizient gewaschen und getrocknet werden: wir bringen sie zur chemischen Reinigung und holen sie nach ein paar Tagen wieder ab, frisch, flauschig und herrlich duftend. Sie können gleich wieder getragen werden ohne Mühe und Bedenken. Ein Traum oder? Allerdings ist der Kostenaufwand sehr hoch und auf Dauer nicht unbedingt rentabel. Deshalb weichen wir auf die günstigere bzw. übliche Vorgehensweise aus. Wir waschen die Daunenjacke zu Hause. Beachten wir einige praktische Hinweise und Tipps, auf die wir später noch ausführlicher eingehen werden, dann ist das Selberwaschen von Daunenjacken gar nicht schwierig und die Daunen behalten ihren natürlichen Fettgehalt und somit auch die Bausch- und Isolierfähigkeit.

Wie Daunenjacken waschen?

Wie Mammut Daunenjacken waschen? Wie Patagonia Daunenjacken waschen? Gilt für alle Daunenjacken die gleiche Vorgehensweise? Daunenjacken chemisch reinigen oder zu Hause in der Waschmaschine selbst waschen? Welches Waschmittel? Daunenjacken schleudern?

Viele Fragen – einfache und schnelle Antworten!!

JA! Daunenjacken kann jeder selbst in der Waschmaschine waschen, dabei sollten ein paar Pflegehinweise beachtet werden. Wir geben die Daunenjacke ohne weitere Wäscheteile in die Waschmaschine. Wir wählen das Daunenwaschprogramm oder ein ähnliches Schonwaschprogramm, optional können wir bereits beim Waschen Tennisbälle oder eigene Gummibälle dazugeben. Diese sorgen dafür, dass die Daunen beim Waschen nicht so stark verklumpen. Wir wählen die Temperatur nicht höher als 30°C und schleudern nicht mit mehr als 1200 Umdrehungen/min.
Wir besorgen ein spezielles Waschmittel für Daunen, auf keinen Fall ein Color-Waschmittel und keinen Weichspüler, da diese die Daunen angreifen. Für hartnäckige Flecken verwenden wir keinen agressiven Fleckenteufel, sondern neutrale Seife, damit die Daunen ja nicht beschädigt werden und die Daunen nach dem Waschen nicht verklumpen. Sind alle Einstellungen getätigt, schließen wir die Tür und aktivieren die START-Taste.

 Wie Daunenjacken waschen?

Wie Daunenjacken waschen?

Waschprogramm-Ende und nun?

Nach Ablauf des Waschprogramms leuchtet die Kontrollleuchte auf und wir holen die Daunenjacke vorsichtig aus der Waschmaschine und hängen sie an die frische Luft. Vorsichtig deshalb, da die nassen und verklebten Daunen schwerer sind und so die Nähte beschädigt werden können. Nicht verzagen, Daunenjacken sind im nassen Zustand nicht wiederzuerkennen. Die Daunen sind völlig verklumpt und kantig. Nur keine Angst, sobald die Daunen wieder trocken sind, erhalten sie wieder ihre ursprüngliche Form und natürlichen Merkmale, sie sind wieder bauschig und weich.

Wie Daunenjacken trocknen?

Ist ein Trockner vorhanden, dann können wir an jedem x-beliebigen Tag die Waschmaschine aktivieren. Haben wir so ein modernes Gerät nicht zu Hause, dann empfiehlt es sich einen sonnigen und etwas windigen Tag zu wählen. Wir verwenden einen breiten Kleiderbügel, egal aus welchem Material, wichtig ist die Form und die Größe, damit die Schultern gut ausgefüllt sind. Wir schließen den Reißverschluss und hängen die Daunenjacke an die frische Luft, nicht direkt in die Sonne, sonst könnte es böse Überraschungen geben, weil der Stoff durch das UV-Licht ausbleicht. Wäre sehr schade, wenn wir eine der bunten Daunenjacken von Patagonia oder die Daunenjacken von Salewa aus der neuen Winterkollektion aufgrund eines so blöden Fehlers völlig ausbleichen. Also aufgepasst, der Aufhängort muss luftig sein und Sonnenstrahlen sollen nicht direkt hinreichen, hin und wieder muss die Daunenjacke durchgeschüttelt werden, damit die Klumpen sich langsam auflösen und nach mehrmaligem Wiederholen die Daunen wieder weich und füllig sind. Nach regelmäßigem Tragen ist die Daunenjacke innerhalb weniger Tage wieder die Alte!
Bitte darauf achten, Daunenjacken nicht auf einen Heizkörper hängen und auf gar keinen Fall mit Hilfe eines Föhns das Trocknen beschleunigen!
Wie ihr seht Daunenjacken selber waschen und trocknen ist eigentlich gar kein großes Ding und mit dem gesparten Geld könnt ihr euch stattdessen eine dieser tollen neuen Daunenjacken von Mammut und Daunenjacken von North Face leisten.

wie Daunenjacken waschen?

wie Daunenjacken waschen?

Lange Rede kurzer Sinn: Daunenjacken so wenig wie möglich waschen. Die Jacken regelmäßig auslüften, anfällige Stellen wie Kragen oder Ärmel mit einem feuchten Schwamm und neutraler Seife behandeln. Bei Fragen einfach melden, unsere Fachleute beraten gerne!

Shop Online Daunenjacken

die besten Daunenjacken für Kinder, Damen und Herren für jede Jahreszeit.

Topmarken wie Mammut, Patagonia, The North Face, Norrona und viele mehr. Holt euch im Outlet Daunenjacken tolle Daunenjacken im Sale.
Shop Online Daunenjacken