Giro d’Italia 2018

>Giro d'Italia 2018

Platz 7 für Patrick Konrad: „Stolz, ein Teil davon zu sein“

Am Ende sind alle froh, dass es vorbei ist. So ist es nach jeder Grand Tour. Und es ist verständlich, denn über 80 Stunden Radfahren in drei Wochen gehen nicht spurlos vorbei. Dennoch blickt der Österreicher Patrick Konrad, der den Giro für das Bora-Hansgrohe-Team bestritten hat, mit viel Freude auf den 101. Giro d’Italia zurück.

2018-06-11T11:02:38+00:00

Der Giro-Alltag: Billige Hotels und viel Nudeln

Sportlich läuft es gut für Konrad. Sein großes Ziel, ein Platz unter den besten Zehn, ist nach wie vor in Reichweite. Den Monte Zoncolan hat er schon hinter sich gebracht, doch es warten noch zwei weitere Hammer-Etappen. Wie schafft es der Radprofi über einen so langen Zeitraum fit zu bleiben? Viel und richtig essen ist wichtig...

2018-06-11T11:02:51+00:00

Patrick Konrad: „Die Giro-Vorbereitung beginnt im November“

In wenigen Wochen, am 4. Mai, geht es mit dem 101. Giro d’Italia los. Wir haben mit dem Österreicher Patrick Konrad gesprochen. Der 26-Jährige, der für das Team Bora-Hansgrohe fährt, hat beim Giro d’Italia einiges vor. Was genau, und wie es ist, wochenlang mit dem Fahrrad durch ein Land zu treten, hat er uns im Interview verraten.

2018-06-11T10:59:42+00:00

Giro d’Italia 2018: das erneute Brüllen des Löwen Zoncolan!

101. Italienrundfahrt. 21 Etappen. Von Jerusalem nach Rom. 3.546,2 km Gesamtstrecke. 168,9 km durchschnittliche Etappenlänge. Ein schwieriges Rennen, eines der Schwierigsten. Wo die Besten an ihre Grenzen stoßen und die Bedeutung der Mannschaft entscheidend ist. 8 Bergetappen. Die Etappe 14 sticht heraus: 181 km und etwa 4400 m Höhenmeter! San Vito al Tagliamento - Monte Zoncolan!

2018-06-11T10:59:14+00:00