Höhenmedizin und Notfall am Berg

>Höhenmedizin und Notfall am Berg

Am 23. Oktober organisiert SPORTLER Alpin Bruneck einen spanneden Infoabend zum Thema “Höhenmedizin und Notfall am Berg”.

Dr. Hermann Brugger, Leiter des Instituts für Alpine Notfallmedizin der EURAC und assoziierter Professor an der Medizinischen Universität Innsbruck, berichtet über die Forschungsergebnisse an der Eurac und  informiert über Risiken und Maßnamen der Region Südtirol.

PROGRAMM DER VERANSTALTUNG AM FREITAG, 23. Oktober 2018

19:30 Uhr: Einlass
20:00 Uhr:

  • Autobiografisches zu Dr. Hermann Brugger
  • Eurac: wichtige Forschungsergebnisse
  • TerraXcube, Klimakammer
  • Was macht Südtirol auf diesem Gebiet?
  • Risiko? Worauf müssen unsere Leute achten?
  • Wichtige Ergebnisse der Forschung
  • Kooperation mit Nepal: Weltkongress für Höhenmedizin in Katmandu, Nov. 2018

21:00 Uhr: Podiumsdiskussion mit Hermann Tauber, Berg- und Skiführer

Anschließend kleines Büffet

Hermann Brugger

Hermann Brugger ist Leiter des Instituts für Alpine Notfallmedizin der EURAC, assoziierter Professor an der Medizinischen Universität Innsbruck, Hausarzt in Bruneck, Bergrettungsarzt im Alpenverein Südtirol und Notarzt im Rettungsdienst.
Er wurde 1992 in Innsbruck mit dem Eduard-Wallnöfer-Preis ausgezeichnet und 1995 erhielt er den Forschungspreis Georg Grabner. 8 Jahre lang war er Präsident der Internationalen Kommission für Alpine Notfallmedizin ICAR MEDCOM. Über den Schwerpunkten Kältetrauma und Lawinenunfallopfer hat Brugger mehrere Beiträge veröffentlicht und wird uns am 23. Oktober 2018 im SPORTLER Alpin Bruneck näher informieren.

Hier Anmelden
2018-09-14T12:51:33+00:00

Leave A Comment