“Save the Blue Heart of Europe” – sind die letzten wilden Flusslandschaften des Balkans noch zu retten?

>“Save the Blue Heart of Europe” – sind die letzten wilden Flusslandschaften des Balkans noch zu retten?

Unzählige wilde Flüsse im Balkan mit riesigem ökonomischem Potential laufen Gefahr von Wasserkraftwerken zerstört zu werden. „Save the Blue Heart of Europe“ ist eine Kampagne zur Unterstützung von NGOs in ihrer Arbeit, 3000 Wasserkraftwerke in der Balkanregion zu vermeiden. Ein mächtiger Unterstützer dieses Vorhabens ist der globale Outdoor Ausrüster Patagonia.

Vjosa, einer der letzten Wildflüsse Europas

wildnis albaniens

Die vergessene Wildnis Albaniens.

Der Fluss Vjosa in Albanien ist der letzte seiner Art in ganz Europa. Er ist wild, ungezähmt und bietet eine Fauna und Flora, wie sie vor vielen Jahrzehnten noch in vielen Flüssen Europas erlebt werden konnte, heute jedoch durch unzählige Wasserregulierungen, Kraftwerke und sonstige menschliche Eingriffe fast gänzlich zerstört wurde. Gleich mehrere Kraftwerke sollen nun diese großartige Flusslandschaft in Stücke schneiden und somit das überaus artenreiche und sensible Ökosystem in seiner Ganzheitlichkeit stören oder gar zerstören.

Der Balkan ist arm und sucht Investoren

Balkan arm wirtschaft

Die Bevölkerung des Balkans ist arm und braucht dringend einen Wirtschaftsaufschwung.

Albanien ist ein armes Land und gerade deshalb werden ökonomisch vielversprechende Projekte großer Firmen ohne größere Umweltprüfungen zur Umsetzung freigegeben. Durch das große mediale Aufsehen, das nun von wissenschaftlicher Seite initiiert und von großen Institutionen und Firmen weiter kommuniziert und unterstützt wird, soll nun alles unternommen werden, dieses weitgreifende Umweltdesaster zu vermeiden.

Europas blaues Herz auf der Balkanhalbinsel

protest graffiti staumauer

Protestgraffiti auf einer alten Staumauer.

In der Outdoor-Branche tritt das inflationär verwendete Wort Nachhaltigkeit bereits seit einigen Jahren immer öfter in den Firmenphilosophien und Marketingkampagnen auf. Vieles davon entpuppt sich leider später als moralisch aufgeladene Verkaufsstrategie. Bei einigen wenigen Sportartikelherstellern jedoch folgt den Werbeversprechen auch die ernsthafte Umsetzung.

Patagonia unterstützt Umweltprojekte

Der bekannte kalifornische Outdoor-Ausrüster Patagonia ist eine der wohl aktivsten Outdoor-Marken, die sich einer ganzen Reihe von Förderprogrammen dem Umweltengagement verschrieben haben. “Save the Blue Heart of Europe” ist bei Patagonia in der Skala der zu unterstützenden Umweltprojekte ganz oben anzutreffen.

„The Cleanest Line“ veröffentlicht Scientists for Vjosa

Nachdem Dr. Fritz Schiemer, der ehemalige Leiter des Departments der Limnologie und des Instituts für Ökologie und Naturschutz Wien und Vorsitzender von Riverwatch, die Eindrücke einer Vjosa-Forschungswoche im April letzten Jahres, eindrucksvoll in Wort, Bild und Video dokumentiert hat und auf dem Patagonia Blog “The Cleanest Line” veröffentlicht hat, bekam die Save the Blue Heart of Europe noch stärkeren medialen Auftrieb. Es sollte klar sein, dass es nicht darum geht, mit Save the Blue Heart of Europe“ den wirtschaftlichen Aufschwung dieser Balkanländer zu behindern, sondern darum, Projekte, die starke Eingriffe in die natürliche, bisher unberührte Natur erfordern, auf ihre möglicherweise negativen Folgen auf Umwelt und Bevölkerung zu durchleuchten.

Mit der eigenen Kampagnenwebsite hat Patagonia der Öffentlichkeit noch weitere Details zu den Staudammprojekten nähergebracht. Mit der Petition „Keine Finanzierung. Keine Staudämme.“ sollen internationale Banken davon abgehalten werden, Staudämme in diesen einzigartigen Wildflusslandschaften zu finanzieren.

Tourismus als Zukunftsmarkt

Ökoturismus naturverträgliche wirtschaftsentwicklung

Ökotourismus für eine naturverträgliche Wirtschaftsentwicklung.

Durch die Erhaltung dieser unvergleichlichen Flusslandschaften mit all ihren unberührten Abschnitten, sollte zudem die Armut dieser Länder auf eine umweltverträglichere Weise verringert werden. Sanfter Umwelttourismus, Abenteuer in der Wildnis, Klettern, Kayaking oder Fliegenfischen, sollten Outdoor Enthusiasten anziehen, und ihnen sollte, mit der unbändigen Natur vor Augen, klar sein, dass sie der Grund sind, dass es solche wilde Gegenden auch heute noch gibt…und dankbar dafür sein.

Patagonia Onlineshop

Zum Patagonia Onlineshop...

gehts hier lang!
Patagonia Onlineshop

2018-05-08T12:32:22+00:00

Leave A Comment