Echt genial. Ein e-Familienausflug. Alle sind mit dabei, und wenn es einen gibt, auch der Hund. Gepackt wird wie sonst auch: die Grundausrüstung für alle Wetterlagen und Eventualitäten plus jeder darf ein Kuscheltier bzw. ein Spielzeug mitnehmen. Auf geht’s.

In bici con bambini

Um was es genau geht? Um eine Erleichterung der herausfordernden Aufgabe des Elterndaseins. Denn ich kann den Trailer oder den Fahrradanhänger einfach an mein e-bike ankoppeln bzw. ich steige auf mein elektrobetriebenes Transportrad. Oder ich beschenke meine Kinder gleich mit einem e-kids. Genau, richtig mitgedacht! Das Strampeln ist nicht mehr so anstrengend, da mir eine Menge Arbeit vom Antriebsmotor abgenommen wird. Aber der Reihe nach.

Ausflug in die Berge

Mit einem Nachläufer
Der Kindertrailer wird über eine Kupplung, die an der Sattelstütze fixiert wird, mit dem e-bike verbunden. So kann mein Kind aktiv am Radfahren teilnehmen… oder auch nicht. Dann bleibt eben ein wenig mehr Arbeit bei mir hängen, aber wenigstens hat mein kleiner Schatz Spaß am Ausflug. Denn darum geht es: Mountainbike-Ausflüge mit den Kindern zu machen, die man sonst nie in Angriff nehmen würde. Elektrounterstützt geht es mit Begeisterung bergauf. So kann man mit der ganzen Familie hoch hinauf und sich über tolle Landschaften, bunte Blumenwiesen, neugierige Tiere am Wegrand und glückliche Kinderaugen freuen.

Ausflug zum See oder in die Stadt

Mit einem Fahrradanhänger
Für einen Ausflug zum See oder in die Stadt eignet sich vor allem die Kombi e-bike (je nach Gelände ein e-mtb oder ein e-urban) und Fahrradanhänger, zum Beispiel die Produkte von Croozer. So kann ein Erwachsener bis zu zwei Kinder mit dem Fahrrad mitnehmen, der andere Elternteil die eventuell restliche Bande bzw. hat er in seinem Anhänger Platz für Gepäck oder den Einkauf oder die Zutaten für ein gelungenes Picknick im Grünen. Da der Anhänger etwas schwerer und sperriger als ein Nachläufer ist, eignet sich dieser eher für „flache(re)“ Touren wie auch einen Abstecher in die Stadt.

Mit einem Transportfahrrad (auch Cargo Bike genannt)
Total lässig und hip ist das Transportfahrrad, auch bekannt als Lastenfahrrad – wobei Last hier wohl nicht das richtige Wort für Kinder ist – oder Cargo Bike – Englisch klingt immer cool. Nach einer Probefahrt damit kann ich nur sagen: top! Es fährt und steuert sich leicht und auch das Vorne-Drin-Sitzen macht echt Spaß. Natürlich ist auch dieses Gefährt mit einem Antriebsmotor ausgestattet und deshalb tritt es sich umso leichter in die Pedale zum Spazierenfahren, Shoppen und Sightseeing. Der Fantasie sei freier Lauf gelassen, was du mit dem e-cargo alles transportieren willst. Für den Personentransport sind auf jeden Fall Sicherheitsgurte vorhanden.

Johnny Loco

Ausflug überall hin

Mit einem e-kids
Ich kann meinen Kindern auch ein Kinder-E-Bike besorgen, sie mit einem Helm und eventuell auch sonstigen Sicherheitsvorkehrungen versorgen und auf geht’s. Einer Tour am Berg, in die Stadt oder zum See steht also nichts mehr im Weg.

Was es für die Sicherheit zu beachten gilt

Fahrverhalten: Bevor du dich mit einer der Varianten samt Kind und Kegel auf den Weg machst, mach dich bitte mit dem Fahrverhalten dieser Fortbewegungsmittel vertraut. Drehe vorher ein paar Runden im Garten, auf dem Parkplatz, auf der Straße, bergauf und bergab, um ein sicheres Gefühl zu bekommen.

Bremsen: Fahren ist eine Sache, die andere ist bremsen. Um die Fahrt mit einem Nachläufer bzw. Anhänger am e-bike sicher zu gestalten, sind starke und zuverlässige Bremsen unabdingbar. Zudem zu beachten: Je höher die Anhängerlast, desto länger ist der Bremsweg.

Anschnallen: Alles anschnallen! Für die Anhänger und das e-cargo gilt Anschnallpflicht, es sind Sicherheitsgurte vorhanden. Ob du deinen Sprösslingen auch einen Helm aufsetzen willst, bleibt dir überlassen, sicherer ist es allemal. Pflicht ist es keine.

Licht: Lichtfahrer sind sichtbarer. Am Nachläufer bzw. Anhänger sollte unbedingt ein Licht angebracht sein, da dieser das Licht am e-bike abdeckt sowie der hinterste Teil des Gefährts ist. Außerdem erhöhen zusätzliche Reflektoren die Sichtbarkeit.

Reichweite: Durch die höhere Last, sprich mit dem gekoppelten Nachläufer bzw. Anhänger, könnte die Reichweite des Akkus deines e-bikes reduziert werden.

e-bike Magazine von SPORTLER

Dieser Artikel stammt aus dem e-bike Magazine von SPORTLER. Klicke dich durch das Magazine.

croozer

Croozer bei SPORTLER

Entdecke die tollen Produkte von Croozer.
croozer