Im Vergleich: Räder in 3 Größen

>Im Vergleich: Räder in 3 Größen

Seit vergangenem Jahr fährt man Mountainbike auf gleich drei Laufrad-Durchmessern: Neben 26 Zoll hat sich 29 Zoll bereits erfolgreich etabliert, und genauso 27,5 Zoll. Die Zwischengröße bietet 2 Vorteile: einen größeren Federweg wie das 26-Zoll-Rad und eine größere Laufruhe wie das 29-Zoll-Rad. Wir zeigen dir hier die drei Laufradgrößen im Vergleich.

Die schnellste Beschleunigung erreicht man mit dem 26 Zoll-Laufrad. Das 29 Zoll-Rad eignet sich besonders bei Hindernissen, denn mit größeren Rädern rollt man einfach besser über Wurzeln und Felsen.  Da ein größerer Reifen auch eine größere Kontaktfläche zum Untergrund hat, verbessert sich auch die Traktion im Vergleich zu einem kleinen Laufrad.

Bulls Bike

Laufradgrößen im Vergleich

Beschleunigung1. BESCHLEUNIGUNG
Durchmesser und rotierende Masse beeinflussen direkt die Beschleunigung eines Laufrades. Das 29-Zoll-Laufrad hat sowohl den größten Durchmesser als auch die größte rotierende Masse, braucht folglich auch am meisten Energie und Zeit, um beschleunigt zu werden. Das 26-Zoll-Laufrad beschleunigt am schnellsten, das 27,5-Zoll-Laufrad liegt zwischen 26- und 29-Zoll.

 

Angriffswinkel2. ANGRIFFSWINKEL
Je größer das Laufrad, desto kleiner der Angriffswinkel. Das bedeutet: Große Räder machen Hindernisse scheinbar kleiner!


 

 

In-Schwung-bleiben3. IN SCHWUNG BLEIBEN
Größere Laufrädern bleiben besser in Schwung als kleine. Mit größeren Laufrädern kann man also in schnellen, technischen Abschnitten eine höhere Geschwindigkeit beibehalten, während kleinere Laufrädern eher aus dem Schwung geraten und man langsamer wird.

 

 

 

4. GEWICHT
Das Gesamtgewicht des 27,5-Zoll-Laufrades liegt nur um 5 Prozent (oder 140 Gramm) höher als das des 26-Zoll-Laufrades. Das 29-Zoll-Laufrad wiegt 11 Prozent (oder 430 Gramm) mehr als das 26-Zoll-Laufrad. Grundlage dieses Vergleichs ist ein kompletter und identischer Laufradsatz (Vorder- und Hinterrad inklusive Mantel und Schlauch). Das Referenzgewicht beträgt 2450 Gramm bei 26 Zoll.

Gewicht

5. VERBESSERTE ÜBEROLLEIGENSCHAFTEN
Dank seines größeren Durchmessers rollt ein großes Rad leichter über ein Hindernis als ein kleines. Es kann also quasi eine längere Strecke überbrücken, ohne vom Hindernis gestört zu werden. Man rollt leichter und schneller über schwieriges Terrain und kann auch in Kurven ein höheres Tempo halten.

Überrolleigenschaften

6. IN SCHWUNG BLEIBEN
Größerer Reifendurchmesser bedeutet: größere Kontaktfläche, bessere Verbindung von Reifen und Untergrund, bessere Kontrolle und effektiveres Bremsen.

In-Schwung-bleiben

 

 

Eine große Auswahl an Rädern findest du in hier in unserem Onlineshop oder natürlich in unseren Sporthäusern!

 

  
2019-02-14T13:57:42+00:00

Leave A Comment